• Allgemein

    Der Pastoralraum vermittelt Helfende und Hilfesuchende!

    Wenn Sie Hilfe brauchen, können Sie im Pfarramt anrufen oder die Nummer 079 764 25 86 wählen. Sie ist von Montag bis Samstag von 09.00 bis 11.00 Uhr besetzt. Wir nutzen das Hilfsnetz des Vereins «gärn gscheh – Solothurn hilft». Denken Sie daran: Gemäss den Weisungen des Bundesrates bleiben über 65-jährige und Menschen mit Vorerkrankungen zu Hause, auch wenn sie sich gesund und fit fühlen. Helfen wir zusammen, dass die Welle der Übertragung des Virus gebremst und die Spitäler entlastet werden können.

  • Allgemein

    Meditation zum Fastenopfer-Thema

    Klein, gelb und hart ist es, das Maiskorn in meiner Hand… Wir können Mais mahlen, und aus dem Mehl Tortillas backen; wir können Maiskörner erhitzen, bis sie aufplatzen und zu Popcorn werden. Wir danken dir, Gott, für den Mais und für alle anderen Pflanzen, die unseren Hunger stillen. Klein, gelb und hart ist es, das Maiskorn in meiner Hand… Ich kann es in die Erde drücken und mit Wasser begiessen. Plötzlich beginnt es zu spriessen. Wenn ich den zarten Blättern Sorge trage, kann ich am Ende des Sommers Maiskolben ernten. Ein Wunder! Mein Maiskorn kann sich in eine Maispflanze verwandeln, kann sich wunderbar vermehren. Wir danken dir, Gott, für den…

  • Verstorben

    Unsere Verstorbenen

    Am 5. März ist Frau Erika BerthoudLattacher, Maulbeerweg 12, in ihrem 88. Lebensjahr verstorben. Am 7. März ist Herr Hans-Rudolf Zimmermann, Ischimatt Langendorf, in seinem 87. Lebensjahrverstorben. Am 10. März ist Frau Maria Zürcher-Pürro , Flurstrasse 5, in ihrem 98. Lebensjahr verstorben. Gott schenke den lieben Verstorbenen das ewige Leben. Den Angehörigen entbieten wir uns herzliches Beileid.

  • Allgemein

    Ich ernte, was ich säe!

    Es gibt nichts Schöneres, als im Frühling im Garten oder auf dem Balkon Pflanzen zu säen oder einzusetzen. Das Kopfkino läuft, man riecht die Kräuter und das Gemüse und vielleicht können wir es sogar schon schmecken. Herrlich! Wir bereiten uns auf den Frühling, auf den Neustart in der Natur vor, beziehungsweise dieses Jahr sind wir schon mitten drin. Die Zeit des Innehaltens und Ruhens war kurz. Aber die Natur macht es uns vor. Es braucht eine innere Bereitschaft für das Neue. Die Fastenzeit gibt uns Christen die Möglichkeit des Innehaltens, des inneren Erneuerns, damit wir bereit sind für die Osterbotschaft. Wie haben wir die Fastenzeit genutzt? Der Fastenkalender gibt immer…

  • Allgemein

    Kein Suppentag

    Das gemeinsame Suppenessen im Turbensaal müssen wir leider absagen. Weger der Antsteckungsgefahr mit dem Coronavirus gibt es strenge Auflagen. Da wir nicht wissen, wie lange diese Vorschriften gelten, der Suppentag aber einiges an Vorbereitung bfraucht, müssen wir leider so entscheiden. Wir danken für Ihr Verständnis.

  • Allgemein

    Ökumenischer Gottesdienst

    Sonntag, 22. März Auf einen guten Umgang mit Saatgut und auf einen gerechten Umgang mit Nahrungsmittel machen uns Fastenopfer und Brot für alle aufmerksam. Jugendliche, die auf dem Weg zur Firmung sind, haben sich mit dem Thema vertieft auseinandergesetzt und bringen ihre Überlegungen, Fragen und Hoffnungen im Gottesdienst ein. Wir feiern mit unserer reformierten Schwestergemeinde. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr. Die Jüngsten sind zum Kindergottesdienst im Saal eingeladen. Produkte aus fairem Handel gibt es im Anschluss an den Gottesdienst. Alice Hert wird den Stand bei der Kirche aufbauen, herzlichen Dank.

  • Allgemein

    Welche Kirchenlieder singen?

    Das ist für uns immer wieder die Frage; denn in den fünf Pfarreien des Pastoralraumes sind teils verschiedene Lieder eingeführt. Wir möchten im Laufe der Zeit zu einem gemeinsamen Liedergut kommen. Dazu wollen wir im Laufe des Jahreskreises in den Gottesdiensten einige Lieder einüben, die in einzelnen Pfarreien neu sein mögen. Für die Fastenzeit und Osterzeit bis Pfingsten haben wir ausgewählt KG 379 O höre, Herr, erhöre mich (Fastenzeit) KG 390 Korn das in die Erde, in den Tod versinkt (Passion, Karfreitag) KG 394 Hört das Lied der finstern Nacht (Passion) KG 450 Christus ist auferstanden (Ostern) KG 481 Komm allgewaltig heilger Hauch (Pfingsten) KG 231 Wind kannst du nicht…

  • Allgemein

    Zur Fastenzeit

    Mama, warum ist Fastenzeit? Was antwortet Mama oder Papa, oder Grossmama oder Grosspapa? Das machen die Christen jedes Jahr, schon ganz lange, seit es Christen gibt. – Aber warum machen wir das? Machst du das auch? Fastet ihr wie die Muslime im Ramadan? – Weisst, wir essen und trinken und tun jeden Tag so viele Dinge, die eigentlich nicht unbedingt nötig sind, ja die uns sogar nicht einmal immer guttun. Oder wir brauchen zu viel oder tun nicht das Richtige. In der Fastenzeit machen wir Frühlingsputz und räumen aus, was nicht nötig ist. – Was macht ihr da zum Beispiel? – Ich esse keine Süssigkeiten und schaue weniger Fernsehen, und…