Allgemein,  Events,  Pastoralraum

Pastoralraumreise nach Armenien 29. September bis 8. Oktober 2020

Armenien – warum stellen wir Ihnen gerade dieses Land als Ziel einer Reise vor?

Uns fasziniert dieses Land, seit wir uns näher damit beschäftigen. Es ist das erste Land, in dem das Christentum offiziell als Religion anerkannt wurde. Entsprechend alte Spuren finden wir: winzige Steinkirchen, alte Klöster, Wegkreuze, eingebettet in eine atemberaubende Landschaft. Die Reise, die wir planen, führt uns zu den wichtigsten dieser Stätten, zu kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten. Wichtig ist uns auch die Begegnung mit Menschen. Wir werden Gelegenheit haben, die Armenisch-apostolische Kirche kennenzulernen, einen Gottesdienst zu besuchen, mit einem Gemeindepriester zu sprechen. Auch von uns gestaltete biblische und spirituelle Momente sollen nicht zu kurz kommen.

Armenien ist heute ein Land voller Gegensätze: viele Menschen leben in sehr bescheidenen Verhältnissen auf dem Land. Gleichzeitig hat es eine reiche Hauptstadt mit vielen Restaurants, Läden und einmaligen Museen.

Wir werden mit einem eignen Bus unterwegs sein, gelegentlich eine kleine Wanderung machen und stets von einer einheimischen, deutschsprachigen Reiseleitung begleitet sein. Auch Hans Zünd und Luisa Heislbetz begleiten die Gruppe.

Die Reise planen wir in Zusammenarbeit mit Terra Sancta, einem Berner Reiseveranstalter, dessen Anliegen die Begegnung von Religionen und Kulturen ist. Dank der guten Kontakte zu Armenierinnen und Armeniern ist es keine Reise «von der Stange», sondern ein sehr individuell auf uns abgestimmtes Programm.

Kosten: bei 15 Personen ist mit ca. 2000 Franken zu rechnen, bei mehr Anmeldungen wird es entsprechend günstiger (maximal 30 Personen). Im Preis inbegriffen sind Flug (mit CO2 -Kompensation), Übernachtungen, Halbpension, Rundfahrt im eigenen Bus und eigener Reiseleitung.

Infoabend

Am Donnerstag, 27. Februar, 19.00 Uhr, laden wir Sie zu einem Infoabend im Pfarreisaal Bellach ein. Ludwig Spirig von Terra Sancta wird uns das Land und die geplante Tour vorstellen. Falls Sie Interesse haben, aber am Infoabend nicht dabei sein können, können Sie sich gern bei uns melden.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns kommen. Die Glaubens- und Kulturgeschichte eines Landes kennenzulernen trägt sicher dazu bei, auch die Verbindungen unter uns im Pastoralraum Mittlerer Leberberg zu stärken.

Hans Zünd, Luisa Heislbetz