Firmung,  Religionsunterricht,  Sakramente

Finde Deinen Weg

Das ist der Leitfaden der diesjährigen Firmung am 4. Juni in Lommiswil.
Die Firmandinnen und Firmanden haben dieses Motto am Weekend wörtlich genommen! Von Bellach aus gestartet, stiegen wir über Lommiswil auf zum Hinteren Weissenstein und erreichten das Ziel nach dreieinhalb Stunden – und dies ohne lange Zwischenhalte. Der Weg war steil und steinig – der Sonnenuntergang und die weisse Alpenkette am roten Horizont belohnte uns wie das sanfte Eindunkeln und die unzähligen Sterne über uns. Die Nacht war lau und angenehm für die anstrengende Tour, die müden Füsse schnell vergessen, als das «Wirtschäftli» extra für uns Überzeit machte und alle die Dessertkarte für die Bestellung vor sich hatten …   Am Samstagmorgen waren alle um 9 Uhr wieder da mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Die Jugendlichen dürfen mit Recht stolz auf ihre Leistung sein, niemand reklamierte oder klagte über Muskelkater. Motiviert bildeten sich Gruppen, die mit der Auswahl der Texte für den Firmgottesdienst begannen. Nach der Mittagspause nahmen wir einen Augenschein in der Kirche, besprachen die Sitzordnung, übten die ausgewählten Texte am Ambo vor strenger «Jury». Nach kurzer Pause mit Kuchenstärkung wurde eine Collage gestaltet, am PC letzte Daten aufgenommen für das Firmdokument und schliesslich musste alles wieder in Ordnung gebracht werden. Es ist für uns Leitende eine Freude, dass diese jungen Menschen getrost auf ihren Lebensweg entlassen werden können, sie haben uns eine hohe Sozialkompetenz gezeigt an beiden Tagen. Wir hörten kein schlechtes Wort, es herrschte durchwegs eine friedliche Stimmung. Als der Pizzakurier dann auch noch das verdiente Znacht brachte, waren alle zufrieden. Den Abend beschlossen wir mit dem Film: «Gran Torino». Wir haben fröhliche junge Menschen erleben dürfen und freuen uns, das Wirken des Heiligen Geistes an diesen beiden Tagen bereits erkannt zu haben. Béatrice Fessler-Roth und Gilbert Schuppl