Archiv für die Kategorie „Kirchgemeinderat“

Mitarbeiterfest 2017 – Rückblick

Wohlverdiente Köstlichkeiten und ein kleines Wunder …

Das jährlich stattfindende Mitarbeiterfest hatte auch dieses Jahr eine ganz persönliche Note. Nach dem Gottesdienst und während des Apéros zeigte uns unsere Sakristanin, Alice Hert, eine Seltenheit und auch ein kleines Wunder. Eine Schleiereule hat es sich zwischen den Pfeifen der Orgel gemütlich eingerichtet. Wie es möglich ist, zu schlafen, wenn Organist Allemann alle Register der schönen Orgelmusik zieht, ist uns ein Rätsel. Ein weiteres Rätsel, das uns herausforderte, hing an den Wänden im Pfarreisaal. Die durcheinander gepurzelten Buchstaben von Wörtern mussten so zusammengesetzt werden, dass sich ein Tiername ergab. In der Zwischenzeit
bereitete Pascal Affolter als Grillmeister mit viel Geduld und Leidenschaft das Schweinefilet exzellent zu. Die Köstlichkeiten von Filet über Salate bis hin zum Dessert wurden bei gemütlichen Tischgesprächen genossen. Der Kirchgemeinderat freut sich jeweils an diesem Fest, allen persönlich zu danken für die tolle Unterstützung und all die Leistungen der Pfarreimitarbeitenden. Dass es auch an diesem Sonntag einen reibungslosen Gottesdienst und ein toll organisiertes Mitarbeiterfest gab, ist vor allem Bea Corti zu verdanken, die im Sekretariat alle Fäden zusammenhält und für Ruhe und gewohnte Arbeitsabläufe sorgt. Dir, liebe Bea, ein ganz herzliches Merci! Mit folgendem Zitat wünsche ich uns allen eine weiterhin gute Zusammenarbeit in unserer Pfarrei: Der schönste Dank ist der, der vor lauter Freude vergessen geht.

Herzlich grüsst Astrid Späti

Mitarbeiterfest 2017 am 27.08.17

Mitarbeiterfest Im Anschluss an den Gottesdienst mit Imre Rencsik findet das traditionelle Mitarbeiterfest statt. Mit diesem gemütlichen Zusammensein danken wir allen freiwillig Helfenden, den Pfarreigruppen und den Mitarbeitenden der Pfarrei für ihr vielfältiges und grosses Engagement. Immer wieder dürfen wir Sie, liebe Mitarbeitenden um Hilfe anfragen. Vielen Dank für Alles und bis bald am Fest.

Ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung

Römisch-katholische Kirchgemeinde Bellach

Einladung zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Der Kirchgemeinderat lädt alle Stimmberechtigten ein Dienstag, 28. Juni 2016, 19.00 Uhr,  im Pfarreisaal

Traktanden

1.Begrüssung

2. Wahl der Stimmenzähler/-innen

3. Protokoll der KGV vom     17. Mai 2016

4. Bericht der Projektgruppe KGR

5. Zweckverband

5.1. Statuten

5.2. Genehmigung der Statuten

5.3.   Dienst- und Gehaltsordnung (DGO)

5.4. Genehmigung der DGO

6. Wahl der drei Delegierten

7. Nomination der zwei Vorstandsmitglieder. Wahl erfolgt durch die Delegiertenversammlung ZV

8. Verschiedenes

Das Protokoll, die Statuten und die DGO liegen ab 16. Juni im Pfarreisekretariat zur Einsicht auf. Anträge sind schriftlich an den Präsidenten zu richten. Im Anschluss offerieren wir einen Apéro. Der Kirchgemeinderat

Abschied und Begrüssung

Abschied und Begrüssung
Per 31.12.2015 hat die Kirchgemeindeschreiberin Nadia Porta ihre Stelle gekündigt. Sie übte dieses Amt während drei Jahren aus. Wir danken Nadia herzlich
für ihr Engagement sowohl in den Kirchgemeinderatssitzungen wie auch an den Pfarreianlässen und wünschen ihr alles Gute.
Seit Januar arbeitet Aline Stüdeli als neue Kirchgemeindeschreiberin und bringt mit ihrer jungen und frischen Art neuen Wind in die Ratssitzungen. Sie ist Maturandin an der Kantonsschule Solothurn mit Schwerpunktfach Spanisch. Ihr sprachliches Talent kann sie für die Protokolle kompetent einsetzen und unterstützt die  Ratsmitglieder damit bestens. Herzlich willkommen liebe Aline! Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.
Der Kirchgemeinderat
Abschied
Am 31. März verlässt Organist Fredy Schnyder unsere Pfarrei. Während sechs Jahren hat uns Fredy Schnyder mit einer Vielfalt von Klängen und Instrumenten die  Kirchenmusik nähergebracht und so manches Herz höher schlagen lassen. So spielte er in derselben Liturgie Orgel, Flöte, Klavier oder Spinett. Diese reichhaltige Musik begeisterte viele Kirchgänger. Viel Herzblut aber legte er auch in die Jugend und motivierte Jungmusikanten, auf ihrem Instrument in der Kirche zu konzertieren.
Wir danken Fredy herzlich für diese bereichernden und klangvollen Liturgien und für die gute Zusammenarbeit mit dem Kirchenchor. Fredy Schnyder verlässt uns, um neue berufliche Herausforderungen anzunehmen. Wir wünschen ihm dafür viel Freunde und Erfolg.
Lieber Fredy Dir und Deiner Familie wünschen wir alles Gute und ein herzliches «Vergelts Gott!»
Der Kirchgemeinderat

Offene Stelle – die Stelle konnte besetzt werden

Die katholische Kirchgemeinde Bellach sucht per 1. Januar 2016 oder nach Vereinbarung einen/eine

Kirchgemeindeschreiber/-in

Ihre Aufgaben sind:

  • erstellen und verschicken der Protokolle (ca. 12 pro Jahr)
  • Administration der Ein- und Austritte
  • unterzeichnen der offiziellen Dokumente der Kirchgemeinde mit dem Präsidenten.

Wir erwarten:

  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache
  • Kenntnisse von EDV-Textverarbeitung (Windows)
  • vertraulichen Umgang mit Informationen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:

Kirchgemeindepräsident Ernst Gugelmann, Hochwaldweg 12, 4512 Bellach, Tel. 032 618 34 80

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Ernst Gugelmann gerne zur Verfügung.

Kirchgemeindeversammlung – Budget

Römisch-katholische Kirchgemeinde Bellach

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung.

Der Kirchgemeinderat lädt alle Stimmberechtigten zur Budgetversammlung ein

Dienstag, 24. November 2015, um 19.00 Uhr im Pfarreisaal.

Traktanden

  1. Begrüssung / Wahl der Stimmenzähler/-innen
  2. Protokoll der KGV vom 2. Juni 2015
  3. Genehmigung Voranschlag 2016 (Laufende Rechnung & Festsetzung Steuerfuss (16 Prozent))
  4. Mitteilungen Pastoralraum
  5. Verschiedenes

Das Protokoll und das Budget 2016 liegen ab 3. November 2015 im Pfarreisekretariat zur Einsicht auf. Anträge sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.

Im Anschluss offerieren wir einen Apéro.

Der Kirchgemeinderat

Neue Heizung für Pfarrhaus und Pfarreisaal

Die Technik modernisieren und die Schöpfung achten sind vereinbar

Seit Jahrzehnten werden die Kirche sowie das Pfarrhaus inkl. Pfarreisaal der römisch-katholischen Kirchgemeinde in Bellach mit zwei Ölheizungen geheizt. Diese sind nun in die Jahre gekommen. Der Kirchgemeinderat hat sich im Detail mit den heute möglichen  eiztechnologien befasst und hat 2013 entschieden, in einer ersten Etappe mit modernen Luft-Wasser-Wärmepumpen die Ölheizung für das Pfarrhaus inkl. Pfarreisaal abzulösen. Dieser zukunftsgerichtete Entscheid wurde von der Kirchgemeindeversammlung im Dezember 2013 unterstützt und die neue Anlage auf die Heizperiode Winter 2014/15 hin realisiert.

Heizen kostet Geld, egal mit welcher Technik dies bewerkstelligt wird. Mit Strom betriebene Wärmepumpen stellen einen Mehraufwand bei den Stromkosten dar. Diese Technik deckt aber auch die Warmwasserbereitung ab und gleichzeitig entfallen die Kosten für Heizöl und die damit zusammenhängende Belastung der Atmosphäre. Genau dies war die Überlegung des Kirchgemeinderats Bellach: Mit einem ökologisch sinnvollen Entscheid auf die Schöpfung achten und damit Verantwortung tragen. In einer zweiten Etappe ist der Ersatz für die Ölheizung der Kirche für 2016/17 vorgesehen.

Cyrill Rémy, röm.-kath. Kirchgemeinderat Bellach

Kirchgemeindeversammlung Rechnung 2015 – Einladung

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Der Kirchgemeinderat lädt alle Stimmberechtigten zur Rechnungsversammlung

ein

Dienstag, 2. Juni 2015, 19.00 Uhr im Pfarreisaal

A c h t u n g : neuer Beginn, 19.00 Uhr

Traktanden 1. Begrüssung / Wahl der StimmenzählerInnen

  1. Protokoll der KGV vom 9. Dezember 2014
  2. Rechnung 2014

3.1. laufende Rechnung 2014

3.2. Genehmigung

  1. Mitteilungen

– Pastoralraum mittlerer Leberberg

  1. Verschiedenes

Das Protokoll und die Rechnung 2014 liegen ab 15. Mai im Pfarreisekretariat

zur Einsicht auf. Anträge sind schriftlich an den Präsidenten zu

richten.

Im Anschluss offerieren wir einen Apéro. Der Kirchgemeinderat

Kirchgemeindeversammlung Budget 2014

Budgetversammlung vom 9. Dezember 2014

Eine interessierte Schar Katholiken erhielt Detailauskunft zum Voranschlag 2015. Nach der Genehmigung des Protokolls vom 3. Juni 2014 wurde das Budget 2015 durchgearbeitet und vom geplanten Einnahmenüberschuss von Fr. 21 713.– Kenntnis genommen. In die Investitionsrechnung wurden
Fr. 60 000.– aufgenommen für die Anpassung der gesamten elektrischen Installationen in Kirche und Pfarrhaus. Das Budget wurde einstimmig gutgeheissen, die Investitionsrechnung einstimmig genehmigt und der Steuerfuss einstimmig auf 16 Prozent belassen.

Präsident Ernst Gugelmann und Gemeindeleiter, Diakon Markus Stalder, informierten über den zu entwickelnden Pastoralraum «mittlerer Leberberg». Die ersten Informationen an alle Räte der drei Kirchgemeinden Oberdorf, Selzach und Bellach sowie an die Basis sind bereits erfolgt. Nun werden die Projektgruppen formiert, welche die Detailarbeit aufnehmen werden.

Im Rückblick stellte der Präsident fest, dass im aktiven Jahr 2014 mehrere Investitionen getätigt wurden – insbesondere der Ersatz der Ölheizung des Pfarrhauses durch zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen, also zukunftsgerichtet und nachhaltig.

Zum Ausblick stellt er fest, dass kostenintensive Projekte anstehen: Sanierung der Orgel (ca. 70 000), Ersatz der Heizung für die Kirche (ca. Fr. 187 000.–) und die Sanierung der Aussenhülle von Kirche und Turm (ca. Fr. 170 000.–).

Nach den besten Wünschen für eine geruhsame, frohe Adventszeit wird die Versammlung mit der Einladung zum Apéro beendet.

Für den Kirchgemeinderat: Präsident: Ernst Gugelmann

Kirchgemeindeversammlung Budget 2014 – Einladung

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Der Kirchgemeinderat lädt alle Stimmberechtigten zur Budgetversammlung ein:

Dienstag, 9. Dezember 2014, um 20.00 Uhr im Pfarrsaal (Unterkirche).

Traktanden
1. Begrüssung/Wahl der Stimmenzähler/-innen
2. Protokoll der KGV vom 3. Juni 2014
3. Genehmigung Voranschlag 2015
– laufende Rechnung
– Investitionsrechnung
– Pfarrhaus und Kirche, Erneuerung der Elektroanlagen 2015 gemäss aktuellen Vorschriften, Fr. 60 000.–
– Festsetzung Steuerfuss (16 %)
4. Mitteilungen
– Pastoralraum
– Eritreer
5. Verschiedenes

Das Protokoll und das Budget liegen ab 26. November 2014 im Pfarreisekretariat zur Einsicht auf. Anträge sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.

Im Anschluss wird ein Apéro offeriert.

Der Kirchgemeinderat

nächste Anlässe
News Archiv